#13 International Health Forum

Geschäftsmodelle der Zukunft im
digitalen-mobilen Gesundheitsmarkt

Alle Jahre

Geschäftsmodelle der Zukunft
im digitalen-mobilen Gesundheitsmarkt

Stimmen und Eindrücke

Sprecher

Prof. Dr. Hendrik Speck

Professor für Informatik und Interaktive Medien an der Fachhochschule Kaiserslautern und Dozent an der Columbia University, New York, USA

Als Professor für digitale Medien und in seinem Lehrgebiet interaktive Medien an der Fachhochschule Kaiserslautern beschäftigt sich Professor Dr. Hendrik Speck mit Perspektiven der interaktiven digitalen Kommunikation und deren mobiler Nutzung in allen miteinander vernetzten digitalen Kommunikationskanälen.

Professor Dr. Hendrik Speck lebt und arbeitet in New York und in Deutschland; seine Tätigkeit an der Columbia University in den USA in Kombination mit der deutschen Professur ermöglicht ihm einen internationalen Blick auf die Zukunftsperspektiven der digitalen Kommunikation. Professor Dr. Hendrik Speck spricht als Gast in renommierten Fernsehsendungen z. B. der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Er gilt weltweit als ausgewiesener Experte für das Nutzerverhalten und Aussagen zu Zukunftsperspektiven der digitalen Kommunikation.

Mehr

Dr. John Peeters

Präsident, CEO und Gründer GENTAG Inc., Washington, USA

Der Belgier Dr. John P. Peeters promovierte an der Cambridge University in England zum Thema Molekularbiologie und machte den Bachelor of Science an der University of Massachusetts, USA. John Peeters ist Präsident, Chief Executive Officer und Gründer von GENTAG Inc., einer Start-up- Firma, die sich auf drahtlose Sensorennetzwerke für Mobiltelefone auf der Basis der Nearfield- Communication-Technologie spezialisiert hat.

Mit dieser patentierten Erfindung ermöglicht GENTAG einen Transfer von individuellen, am Körper gemessenen Patientendaten, die nach einer persönlichen Identifikation via Mobiltelefon in real time an alle Partner im Gesundheitssystem übertragen werden können. Auf dieser Basis kann z. B. ein Arzt, eine Apotheke oder ein Pharmaunternehmen die Einnahme von Medikamenten, deren Wirkungsweise und mögliche Unverträglichkeiten unmittelbar erfassen und einen Patienten persönlich direkt mit individuellen Informationen versorgen.

Mehr

David Rogers

Executive Director Center on Global Brand Leadership, Columbia University, New York, USA

David Rogers ist ein weltweit anerkannter, führender Kopf für Marken- und Digital- Strategien und bekannt für seine einzigartigen Einsichten in Verbrauchernetzwerke. Er ist der Autor des Buches „The Network is Your Customer: Five Strategies to Thrive in a Digital Age“ aus dem Jahr 2011. David Rogers entwickelt Marketing- und Digitalstrategien für führende Unternehmen im Bereich FMCG, Pharmazie, Nahrungsmittel und Gesundheitswesen.

David Rogers spricht weltweit bei Konferenzen über die Möglichkeiten, wie digitale Medien die Marketing- und Businessstrategie verändern. Er lehrt an der Columbia Business School zum Thema Marken, Marketing und digitale Strategien, und er ist Executive Director des Centers on Global Brand Leadership, dem weltweit führenden Forum für Markenfragen.

Mehr

Prof. Dr. Ülle Madise

persönliche Beraterin des Staatspräsidenten von Estland, Tallinn

Die 35-jährige Estin Professorin Ülle Madise hat im innovativen Estland eine steile Karriere vorzuweisen: als persönliche Beraterin des estnischen Staatspräsidenten entwickelte sie maßgeblich eine elektronische Kommunikationskultur quer durch verschiedene Lebensbereiche im Alltag der estnischen Bevölkerung. Ihr erstes Projekt im Jahr 2001 war das e-voting für alle Estländer Bürger.

Professorin Ülle Madise hat einen entscheidenden Anteil daran, dass Estland heute besonders im Bereich Gesundheit eine facettenreiche E-Kultur erfolgreich etabliert hat. Estlands E-Health-Kultur gilt als Vorbild für ganz Europa. Die promovierte Juristin und Lehrbeauftragte an der estländischen Universität in Tartu berät seit 2009 den Präsidenten von Estland, der die E-Health- Kultur in führenden EUGremien vorantreibt.

Mehr

Patrick Flochel

Ernst & Young, Head of Life Sciences Business, EMEIA, Zürich, Schweiz

Patrick Flochel leitet als Partner von Ernst & Young das Life-Sciences-Geschäft für Europa, den Nahen Osten, Indien und Afrika (EMEIA). In dieser Funktion ist der Franzose für die Geschäftsbeziehungen mit global tätigen Pharma- und Biotechnologieunternehmen und deren strategische Beratung zuständig.

Patrick Flochel zeichnet verantwortlich für das jüngste Ernst & Young-Projekt Pharma 3.0 und die daraus resultierende Strategie für neue Geschäftsmodelle im Pharmabereich in Richtung einer messbar ergebnisorientierten Gesundheit. Nach seinem Masterabschluss an der renommierten Europäischen Wirtschaftsschule ESCP in Paris startete er seine Beraterkarriere im Pariser Büro von Ernst & Young, leitete dann das EU Policy Team in Brüssel und später das Business Development in London.

Mehr

Dipl.-Psych. Ines Imdahl

Geschäftsführerin rheingold, Institut für qualitative Marktforschung, Köln, und rheingold salon, people’s intelligence, Köln

Nach ihrem Studium der Psychologie und zwei Jahren Tätigkeit in einer Unternehmensberatung wechselte Ines Imdahl zu rheingold und ist dort seit Januar 2000 Geschäftsführerin. Sie betreut u. a. Kunden wie Unilever und Intel; ihre Arbeitsschwerpunkte liegen auf der internationalen Markt- und Kulturpsychologie.

Als Geschäftsführerin des jüngst gegründeten rheingold salons, einer neuen Unit des rheingold Instituts für qualitative Markt- und Medienanalysen, berät sie ihre Kunden zu strategischen Konzepten und zu Marketing- und Kommunikationsstrategien. Zu den Kunden des rheingold salon zählen bekannte Adressen der deutschen und internationalen Wirtschaft.

Mehr

Wir wollen Ihnen die optimale Funktion und Qualität dieser Homepage bieten. Zur Messung der Reichweite und zur Optimierung von Inhalten setzen wir sogenannte Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf ihrem Rechner gespeichert werden. In unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie umfassende Informationen - einschließlich der Möglichkeit, der Speicherung von Cookies zu widersprechen. Indem Sie weiter unsere Homepage nutzen, stimmen Sie dieser Datenverarbeitung zu. Das können Sie jederzeit wieder ändern.